Friedrich

Studentenwohnhaus Landeck

In Landeck, Ortsteil Perfuchs, der seine wirtschaftliche Blütezeit zu Beginn der Neuzeit hatte, befanden sich auf der Durchzugsstraße Richtung Arlberg zahlreiche Wirtshäuser. Eines davon war der Gasthof zum goldenen Stern, an dessen Stelle das neue Gebäude für studentisches Wohnen errichtet wurde. Durch den kürzlich eröffneten Universitätslehrgang entstand in Landeck der Bedarf an WG-
tauglichen Studentenwohnungen in Stadtnähe. Zum einen sollten 24 Wohnungen (im Schnitt 60 m2) samt Stellplätzen auf einem sehr steilen und schmalen Hanggrundstück Platz finden, zum anderen verlangte die städtebauliche Situation eine behutsame Eingliederung in den historischen Kontext.


Die 60 m lange Laubengang-Zeile ist an der Straßenseite in drei rechteckige Baukörper gegliedert. Ein vierter Körper wird in den Fugen als zurückversetzte Holzstruktur sichtbar. Dieser erhebt sich über ein weiteres Geschoss nach oben und ragt teilweise über den öffentlichen Weg, der an der Hangseite bergauf führt.


Das Haus wird umlaufend von öffentlichen Flächen umschlossen, die an besonderen Stellen Aufenthaltscharakter besitzen. Die Laubengänge, die parallel zum öffentlichen Weg verlaufen, ermöglichen in jedem Geschoss kleine platzartige Situationen von sozialer Qualität. Die Erdgeschosszonen geben sich zum öffentlichen Raum hin allseits offen und durchlässig. Das Gebäude ist Hangsicherung selbst. Die Fassade besteht zum Großteil aus einem Wärmedämmverbundsystem aus Steinwolle mit warmgrauem Rillenputz. Die oberen Etagen stellen mit der geschlossenen Holzverschalung einen Bezug zu den ortstypischen Mischfassaden her.

Kategorie:       Gewerbe, Wohnheim
Nutzfläche:     1150m²
Zeitraum:        2017-2019
Ort:                  Perfuchs, Landeck
Klient:              Rainalter Immobilien GmbH


Publikation:
NEXTROOM
GAT - David Schreyer

Statik: DI Gerhard Neuner ZT GmbH
Konsulenten: Geotechnik Henzinger ZT GmbH
mit: Arch. Ekehardt Rainalter, studio41


Nachweise:
Bild:  David Schreyer
Text: Ekehardt Rainalter


ARCHITEKTUR