WBW Südtirolersiedlung Kufstein

Das städtische Gefüge der Südtiroler Siedlung ist durch eine topografsche Randlage und die daraus resultierende heterogene Bebauung bestimmt. Die Neue Sparchen Siedlung in Kufstein wird durch sich überlappende Zeilen mit nicht konditionierter Laubengangerschließung projektiert. Das gesamte Gebiet soll größtenteils autofrei gehalten werden. Mehrere Bereiche unterschiedlicher Prägung und ein großzügiger, zentraler Park fördern das soziale Leben in diesem neuen, städtischen Mischraum.

Kategorie:      Wohnen, Bildung, Gesundheit
Nutzfläche:    42590m²

Zeitraum:       09/10 2018

Ort:                 Kufstein

Klient:             NHT

mit: Wolfgang Pöschl, studio41, 

Michael Schwaiger, Ekehardt Rainalter

 

Bild: Christian Dummer, Michael Schwaiger

Text: Christian Dummer


ARCHITEKTUR