Haus Steiner

Das lange, schmale Grundstück mit starkem N-S Gefälle ist Teil einer Umwidmung zu Bauparzellen der Gemeinde Wattens. Auf künftig zu erwartende Bebauungen wird mit wenig geöffneten Nord- und Ostfassaden begegnet. Im Westen über der Zufahrt auskragend wird den Wohnräumen ein mit flexiblen Rippen verschließbarer, zweigeschoßiger Freibereich vorgelagert. Die Erschließung erfolgt entlang der
Nordfassade. Der entstehende Schacht führt Licht entlang der Sichtbetonwände über drei Geschoße nach unten. Die Räume gliedern sich vertikal als Parken mit Technik und Lager,Wohnen, Schlafen und ein eingestecktes Halbgeschoß für die Arbeit.

Kategorie:      Wohnen
Nutzfläche:    200m²

Zeitraum:       2015

Ort:                 Wattens

Klient:             Familie Steiner

mit: Manfred Walder

Bild: Christian Dummer
Text: Christian Dummer


ARCHITEKTUR